DLD-Interviews für dctp.tv

Und noch ein ganzer Eimer voll Content. Auf Burdas DLD 2010 habe ich für dctp.tv mit einer ganzen Reihe Leute gesprochen. Die Interviews gehen im Lauf des Tages online, Englisch mit deutschen Untertiteln, die Ihr aber abschalten könnt.

Es kommt ganz schön viel Zukunft vor, aber es gibt ja auch so viel davon.

Vorerst kein Download/Podcast/Torrent. Unter den Videos findet Ihr Embed-Code für einen großen (620×382) und einen kleinen (388×218) Player

Jimmy Wales, Wikipedia
Gemeinsam mit Larry Sanger hat Jimmy Wales die Wikipedia gegründet und danach das weniger visionäre Wikia gestartet, ein Unternehmen, das Wikis für jedermann anbietet. Im Interview sagt Wales, wie es weiter geht mit dem kollektiven Wissen und verrät wie er den Datengau seines Sidekicks überlebte: Der Netz-Mann hatte alle seine Adressen ausgedruckt.

-> Interview bei dctp.tv

<iframe width="620" scrolling="no" height="382" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/18dc3a99b41249af93b5b752a0a97dd0/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

<iframe width="388" scrolling="no" height="218" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/18dc3a99b41249af93b5b752a0a97dd0/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

Tim Kring, Autor und Produzent von “Heroes”
Heroes” ist eine der erfolgreichsten US-amerikanischen TV-Serien. Tim Kring hat sie geschrieben und produziert. Im Gespräch erzählt der Hollywood-Autor, wie das Netz das fiktive Erzählen verändert. Kring über Zuschauer-generierte TV-Serien, Creative Commons und Menschen, die seine Filme illegal aus dem Netz laden.

-> Interview bei dctp.tv

<iframe width="620" scrolling="no" height="382" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/26cdc40c5bbb4605a064323a1efcd04c/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

<iframe width="388" scrolling="no" height="218" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/26cdc40c5bbb4605a064323a1efcd04c/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

Jeff Jarvis, Medien-Berater und Journalistik-Professor
Jeff Jarvis, Journalistik Professor an der City University New York und Autor des Buchs “What would Google do?” verdient viel Geld damit, Verlagen zu erklären, warum sie keine Ahnung vom Netz haben. Jeff Jarvis über Geschäftsmodelle, die Zukunft der Medien und Verleger, die etwas riskieren.

-> Interview bei dctp.tv

<iframe width="620" scrolling="no" height="382" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/78613bb132714f6abd19fb292cdcb4d2/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

<iframe width="388" scrolling="no" height="218" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/78613bb132714f6abd19fb292cdcb4d2/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

Ben Hammersley, Wired UK
Bevor Ben Hammersley Editor at Large von Wired UK wurde, reiste er als Journalist um die Welt, berichtete für den Guardian und die BBC. Er nutzte dabei das volle Arsenal der Internet-Werkzeuge. Im Interview beschreibt er, warum Print-Journalismus nicht tot ist und warum Google-Links nichts wert sind.

-> Das Interview bei dctp.tv

<iframe width="620" scrolling="no" height="382" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/f9ebe7c6b9834562b102d495eb0234ab/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

<iframe width="388" scrolling="no" height="218" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/f9ebe7c6b9834562b102d495eb0234ab/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

Dan Gilmor, Journalist
Dan Gilmor gilt als erster, der für ein traditionellen Verleger bloggte. Gilmor schreibt seit mehr als 20 Jahren über Technik, das Netz und die Medien. Sein Buch “We, the media” erschien 2004 und hat bis heute einiges zu sagen über Bürgerjournalismus. Wie soziale Medien den Journalismus verändern und warum der nicht immer etwas kosten muss – Veteran Dan Gilmor über die Zukunft von Medien im Netz.

-> Interview bei dctp.tv

<iframe width="620" scrolling="no" height="382" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/2221445d5e9349e78ce7dbe80a446de4/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

<iframe width="388" scrolling="no" height="218" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/2221445d5e9349e78ce7dbe80a446de4/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

David Kirkpatrick, “The Facebook Effect”
David Kirkpatrick ist Journalist beim Fortune Magazin und Autor des Buchs “The Facebook Effect”. Kirkpatrick glaubt, dass Facebook bald keine Website mehr hat, sondern sich zum zentralen Indentitäts-Registrar des Internets mausern wird. “Gruselig”, sagt er.

-> Das Interview bei dctp.tv

<iframe width="620" scrolling="no" height="382" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/57cfb003dc7f40d2be46568006d3ea1c/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

<iframe width="388" scrolling="no" height="218" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/57cfb003dc7f40d2be46568006d3ea1c/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

David Gelernter, Yale University
David Gelernter ist visionärer Informatiker an der Yale University. Viele seiner Prognosen sind heute Alltag: Das World Wide Web, schöne Computer und Datenwolken. Bei einem Anschlag des Una-Bombers verlor er seine rechte Hand. David Gelernter über die Frage, wie wir Wissen organisieren sollten, warum Algorithmen Informationen nicht filtern können und wann Technik die Menschen nicht mehr versklavt, sondern unterstützt.

-> Interview bei dctp.tv

<iframe width="620" scrolling="no" height="382" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/603bfa86843e43eb84dff9802f37d0b5/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

<iframe width="388" scrolling="no" height="218" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/603bfa86843e43eb84dff9802f37d0b5/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

Dina Kaplan, blip.tv
Dina Kaplan hat blip.tv mit gegründet, das “Fernsehen der Zukunft”. Tausende Video-Shows von Amateuren stehen online – blip.tv bringt sie auf alle Plattformen und vermarktet sie. “Unsere bekanntesten Shows haben 3 Millionen Zuschauer jeden Monat und machen sechsstellige Umsätze”, sagt Kaplan. Ein Gespräch über Video-Vermarktung im Netz.

-> Interview bei dctp.tv

<iframe width="620" scrolling="no" height="382" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/febc1682a5254f71ab952cd481f626aa/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

<iframe width="388" scrolling="no" height="218" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/febc1682a5254f71ab952cd481f626aa/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

Salim Ismail, Singularity University
Salim Ismail ist Executive Director der Singularity University, einer Schule in Kalifornien, die von Google u.a. finanziert sich wichtigen Zukunftsfragen widmet. Mit welchen Methoden erklärt Ismail, der lange Head of Innovation bei Yahoo war.

-> Interview bei dctp.tv

<iframe width="620" scrolling="no" height="382" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/3cbceb9d966d4721a2367b4735f6d91c/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

<iframe width="388" scrolling="no" height="218" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/3cbceb9d966d4721a2367b4735f6d91c/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

Mitchell Baker, Mozilla Foundation
Als Kopf der Mozilla Foundation ist Mitchell Baker (Blog) vor allem für die Entwicklung von Firefox zuständig. Was Browser mit Demokratie zu tun haben und was traditionelle Firmen von Mozilla lernen können – Mitchell Baker im Gespräch.

-> Interview bei dctp.tv

<iframe width="620" scrolling="no" height="382" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/292b5dc73aa24f8b867f29a17dac0eee/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

<iframe width="388" scrolling="no" height="218" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/292b5dc73aa24f8b867f29a17dac0eee/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

Katharina Borchert, Spiegel Online
Von der Bloggerin zur Geschäftsführerin von Spiegel Online – Katharina Borchert erzählt, wie das perfekte Online-Medium aussieht (setzt auch Links), warum Journalismus keine Diskussion mit den Lesern ist und wie diese dennoch eine neue Rolle bekommen.

-> Interview bei dctp.tv

<iframe width="620" scrolling="no" height="382" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/8852605291ae4b2180d05d47de0d3b80/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

<iframe width="388" scrolling="no" height="218" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/8852605291ae4b2180d05d47de0d3b80/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

Trevor Edwards, Nike
Trevor Edwards, Vize-Präsident für Marketing bei Nike, erklärt, warum der Sportartikel-Riese kaum mehr TV-Werbung schaltet. Edwards spricht über die Tücken der Netzwerke und erläutert, wie Nike nicht nur Turnschuhe, sondern mit dem Turnschuh ein ganzes Ökosystem verkaufen will.

-> Interview bei dctp.tv

<iframe width="620" scrolling="no" height="382" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/e29bfca7d3a7430d96e2f347f650be71/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

<iframe width="388" scrolling="no" height="218" frameborder="0" src="http://www.dctp.tv/embed/e29bfca7d3a7430d96e2f347f650be71/" name="dctp-teaser" marginwidth="0" marginheight="0"><br></iframe>

flattr this!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf DLD-Interviews für dctp.tv

  1. rp sagt:

    Danke. Aber WordPress muckt leider beim Einbinden von iframes, zumindest meine Version. Hier im Blog scheint es allerdings zu funktionieren. Hast du ein Plugin im Einsatz?

  2. Theo sagt:

    Nabend Philip,

    Bis dato hatte ich nur Zeit mir das mit Jimmy Wales anzusehen, von welchem ich ziemlich erschrocken war, als er das Beispiel mit seiner Mutter bzg. dem Konflikt zw. Inklusionisten und Exklusionisten zum Besten gab. Ich fand es schon irritierend, wie er sich aus dem Thema geflüchtet hat. Hierzu hätte ich mir schon mehr gewünscht, ist dies doch ein wichtiger Punkt in der zukünftigen Entwicklung der diversen Wikipedien, wenngleich jede dies für sich regelt. Andererseits musste ich lachen, als er das Beispiel mit seiner Mutter zum Besten gab und noch mehr, und so machte es den Anschein, als er dies auch noch ernsthaft darstellte…

    Mal sehen was die anderen Videos ans Licht bringen… Danke und mach weiter so!

  3. Philip sagt:

    Ja, da hätte ich noch nachfragen sollen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>